Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Golf ist mobil

Mit dem Ziel, den Golfsport mobil zu machen und dadurch möglichst viele Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Alters- und Interessensgruppen für den Golfsport zu begeistern, sind mit Unterstützung des BGV- Premiumsponsors, BMW, seit 2017 vier Golfmodule im Einsatz.

Zwischen den Pfingst- und Sommerferien werden mit dem Golfmobil Grund- und Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien in ganz Bayern besucht. Ausgestattet mit einem SNAG-Modul, dem dazugehörigen Equipment, einem Betreuer und mit Unterstützung der umliegenden Golfanlagen ist das Golfmobil fester Bestandteil von Schul- und Sommerfesten, von Sportveranstaltungen wie den Bundesjugendspielen und wird zur Vorstellung von Sportarbeitsgemeinschaften genutzt.

Bis zu 300 Kinder können an einem Aktionstag mit dem Golfsport in Berührung kommen. Eine wunderbare Möglichkeit für Golfanlagen sich zu präsentieren und interessierte Kinder sofort für das eigene Jugendtraining zu begeistern.

Welche Unterstützung kommt vom BGV?
- Bereitstellung eines SNAG-Moduls 
- Betreuer, der sich um Transport, Auf- und Abbau sowie Betreuung der Schüler vor Ort kümmert 
- Kontakt mit einer umliegenden Golfanlage/ Schule 

Wo kann Golf ausprobiert werden?

- Sporthalle 
- Sportplatz 
- Parkgelände 
- Schulhof 
- etc. 

Welche Anlässe eignen sich zum Einsatz?

- Sportveranstaltung 
- Schulfest 
- Tag der offenen Tür 
- Vorstellung der Sportvereine - etc.

 

An welchen Standorten finden Sie die SNAG-Module?

- München
- Nürnberg
- Augsburg

 

Sie haben Interesse an einer Kooperation mit einer Schule Ihrer Nähe? Melden Sie sich an und sichern Sie sich schon jetzt Ihren Termin. Auch nach den Ferien gibt es in vielen Schulen Herbstfeste oder einen Tag der offenen Tür, die sich für den Einsatz des Golfmobils eignen. 

Hier finden Sie das Anmeldeformular >>mehr

 

BGV Schulgolf-Konzept

Kooperation mit dem Bayerischen Kultusministerium

Anfang 2008 startete der BGV mit einem umfassenden und deutschlandweit einzigartigen Konzept, um Golf an den Schulen zu fördern und im Unterricht zu verankern. Damit sollen vor allem weitere Talente für den Golfsport in Deutschland gewonnen werden.

Der BGV richtet einerseits sein Augenmerk auf Schulen mit Ganztagsbetreuung. Ein erster großer Erfolg konnte gleich im Mai 2008 erreicht werden, denn der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus Siegfried Schneider gab in einer Pressemitteilung die Zusammenarbeit mit dem BGV bekannt. Darin wurde informiert, dass der BGV gebundenen Ganztagsgrundschulen einmal pro Woche kostenfreien Golfunterricht anbietet.

„Die Kooperation ist außerordentlich wichtig für uns und die Pressemitteilung des Bayerischen Kultusministeriums hat viele Reaktionen hervorgerufen. Unsere Telefone standen kaum mehr still. Schulen aus ganz Bayern interessierten sich für unser Programm und die Möglichkeiten, die es im Schulgolf gibt“, so BGV-Sportdirektorin Heidrun Klump, die das Konzept federführend entwickelt hat.

Einmal pro Woche fährt nun ein Golfprofessional aus einem benachbarten Club im Auftrag des BGV in die Schulen, mit denen ein Kooperationsvertrag abgeschlossen wurde. Seit 2008 haben jährlich ca. 50 Ganztagesschulen mit 900 Schülern an der Kooperation teilgenommen.

Um besonders talentierte Kinder von den BGV-Talent-Scouts zu entdecken und den Golfclubs zuzuführen werden die BGV-Talent-Scouts an die beteiligten Schulen gesendet. 

Im Rahmen des Konzepts wurden im Jahr 2008 auch Wandertage in die Golfclubs veranstaltet. D.h. es wurde den Schulen angeboten, den alljährlich stattfindenden Wandertag auf dem Golfplatz zu verbringen. Diese Projekt- und Erlebnistage schlugen hohe Wellen der Begeisterung, denn einige Clubs organisierten für die jungen Golfneulinge einen außergewöhnlichen Golftag auf ihrer Anlage.

Besonders auch die Lehrkräfte will der BGV für den Golfsport gewinnen. Bayernweit veranstaltete der BGV in den einzelnen Regierungsbezirken Informationstage. Die Informationstage wurden unter der Leitung von Manfred Linder, dem BGV-Schulgolfbeauftragten und den Schulobleuten Golf der einzelnen Regierungsbezirke veranstaltet. Neben dem theoretischen Teil stand auch ein praktischer Teil mit einem Schnuppergolfkurs auf dem Programm. Die Fortbildungen zeigten ihre Wirkung, denn es folgten zahlreiche Anfragen von Schulen mit Interesse an einer Kooperation mit dem BGV.



Pressemeldung des Kultusministerium
Am 19.05.2008 wurde die Kooperation des Bayerischen Kultusministerium und des BGV bzgl. "Golfunterricht in der Ganztagsbetreuung" bekannt gegeben.

Die Pressemitteilung des Kultusministerium als PDF Download


BGV-Pressemitteilung 2008 zum BGV-Schulgolfkonzept:

Die BGV-Pressemtteilung als PDF-Download