Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Starkes Teilnehmerfeld bei der Bayerischen Meisterschaft Damen und Herren 2019

17.06.2019
Veronika de Bochdanovits und Daniel Schmieding sind die Bayerischen Meister 2019.

Mit der Bayerischen Meisterschaft Damen und Herren war der GC Olching von 14.-16. Juni Austragunsort des sportlichen Aushängeschilds des BGV. Mit 43 Spielerinnen und Spielern mit + Handicap trat dieses Jahr das beste Teilnehmerfeld seit Jahren im Rennen um den Titel an. Veronika de Bochdanovits und Daniel Schmieding spielten dabei am besten und durften sich am Ende über den Meistertitel freuen.

120 Spielerinnen und Spieler starteten am Freitag bei perfekten Bedingungen in die Meistertschaft. Der GC Olching präsentierte sich dabei nicht nur in einem perfekt Zustand sondern auch in einem sportlich hoch anspruchsvollen Zustand. 

Veronika de Bochdanovits aus dem GC am Reichswald führte bei den Damen nach den ersten beiden Runden mit sechs über Par. Zwei Schläge dahinter lag die AK 30 Siegerin Dr. Tanja Morant vom Münchener GC bei plus acht gefolgt von Veronikas jüngerer Schwester Theresa de Bochdanovits, die bei 12 über nach zwei Runden lag. Veronika de Bochdanovits behielt auch am Finaltag die Nerven und machte bis auf zwei Double Bogeys nur wenige Fehler. Eine Runde von vier über reichte für die Fränkin zum Titelgewinn mit einem Gesamtergebniss von zehn über Par. Erste Gratulantin war natürlich ihre Schwester Theresa, die mit ihr im Flight spielte. Rachel de Heuvel vom GC Olching spielte sich noch mit einer Schlussrunde von zwei unter Par auf den geteilten zweiten Platz und wurde nach Computerstechen zweite vor Dr. Tanja Morant (Münchener GC).

Daniel Schmieding aus dem GC Olching war auf seinem Heimatplatz sicher von Beginn an einer der Favoriten um den Titel. Der Olchinger lag nach zwei Runden bei eins über Par und ging damit als Führender in die letzte Runde am Sonntag. Nur einen Schlag hinter ihm lag Magnus Eschment vom Münchener GC gefolgt von Moritz Lammel (GC München Eichenried) und Leon Breimer (GC am Habsberg), die beide bei plus drei lagen. Die Schlussrunde startete Daniel Schmieding solide, leistete sich nur ein Double Bogey auf Loch 8 und lag nach 12 Löchern bei drei über für das Turnier. Zeitgleich legte jedoch Linus Lang aus dem GLC Bad Wörishofen einen kleinen Schlussspurt hin. Mit Birdies auf den Bahnen 15 und 17 kam er noch mal auf einen Schlag an Schmieding heran, spielte Par auf der 18 und wartet nun mit einem Score von insgesamt vier über Par was Daniel Schmieding machte. Der Olchinger verfehlte bei einer schweren Fahnenposition auf der linken Grünseite das Grün rechts und hatte einen schweren Chip quer über das ganze Grün vor sich. Ein vier Meter Putt sollte entscheiden, ob es zum Stechen kommt, oder ob Schmieding der neue Bayerische Meister ist. Nervenstark versenkte "Danny" den vier Meter Putt und ballte die Faust zum Sieg. Linus Lang wurde mit einem Gesamtscore von vier über Par zweiter, vor Johannes Hounsgaard (GC München Valley) mit fünf über Par.