Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Erfolgreiche 5. Süddeutsche Meisterschaften

29.09.2020
Es war kalt am ersten Tag der 5. Süddeutschen Meisterschaft der AK 10/12

Die Bayerischen Teilnehmer*innen waren trotz schwierigen Bedingungen bei der 5. Süddeutschen Meisterschaft im GC Reischenhof gut unterwegs.

Vom 26. Bis 27. September 2020 fand im GC Reischenhof (Baden-Württemberg) die 5. Süddeutsche Meisterschaft statt. Seit 2016 findet dieses Event in Zusammenarbeit mit dem Baden-Württembergischen Golfverband großen Anklang bei den Kids der AK 10 und AK 12. Die Austragung wechselt Jahr für Jahr zwischen Bayern und Baden-Württemberg.

Die Teilnehmer*innen der AK 10 spielten an zwei Tagen jeweils 9 Löcher Zählspiel vorgabenwirksam. In der AK 12 wurden die Sieger über zwei 18-Loch-Runden ermittelt. In beiden Klassen wurde von den Junior Tees (grün) abgeschlagen. Unter Bayerischer Flagge sind insgesamt 42 Spielerinnen und Spieler an den Start gegangen.

Bei den Mädchen der AK 10 feierte der GC St. Leon-Rot einen Doppelsieg. Mit Emma Brand (40 und 38 Schläge) und Emma Schulz-Hanßen (41 und 40 Schläge) belegte der GC St. Leon-Rot das Treppchen. Den dritten Platz sicherte sich Rebekka Bieser aus dem GC Bruchsaal – ebenfalls Baden-Württemberg – nur einen Schlag hinter Schulz-Hanßen.

Bei den Jungen war die Freude mehr auf Bayerischer Seite. Bjarne Murr aus dem Münchener GC stand nach sensationellen Runden von 32 und 33 Schlägen, ganz oben auf dem Leaderboard. Yuke Lu (GC St. Leon-Rot) notierte zwei konstante 34er Runden und landete auf dem zweiten Platz. Zwei Schläge vor Lennox David Wex aus dem GC Am Habsberg (36 und 34 Schläge). Unter den Top Ten befanden sich acht Bayerische Teilnehmer.

Bayerische Sieger in der AK 12

Lena Geier (Bad Griesbach) feierte, dank der souveränen Runden von 73 und 69 Schlägen (gesamt 142 Schläge) ihren Titel in ihrer Altersklasse. Sie ließ ihre Verfolgerinnen Emilia Schneider (146 Schläge/GC St. Leon-Rot) und Constanze Keferstein (148 Schläge/GC Mannheim-Viernheim) auf angenehmen Abstand. 

Auch in der AK 12 feierte ein Spieler des Münchener GCs den Titel. Michael Mayer kam mit 63 und 62 Schlägen (125 Gesamtschläge) ins Clubhaus und hatte sechs Schläge Vorsprung vor dem nächsten Kontrahenten Lias Kuhn (131 Schläge/G&LC Haghof). Tobias Hemmers aus dem GC Augsburg komplettierte das Siegertrio mit 134 Gesamtschlägen.

Die Einzelergebnisse

Hier die Ergebnisse der AK 10

Hier die Ergebnisse der AK 12

Die Teamwertung

AK 10

AK 12