Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Öffnungen der Golfanlagen

04.03.2021
Foto: Frank Föhlinger

Der Bund-Länder-Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz macht Hoffnung für einen Start der Saison. Leider noch nicht in ganz Bayern.

Es ist ein gemischtes Gefühl nach der Bund-Länder-Konferenz in Berlin vom Mittwoch. Kurz vor Mitternacht kam dann doch noch die Pressekonferenz, bei der einheitliche Beschlüsse von der Bundeskanzlerin veröffentlicht wurden. Diese sollen von der Bayerischen Staatsregierung nahezu genauso übernommen werden. Das bedeutet, der Individualsport Golf darf ab dem 8. März wieder ausgeübt werden. Die Lockerungen sind aber an Bedingungen geknüpft.

Ab dem 8. März gilt:

Solange in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt eine stabile 7-Tage-Inzidenz von unter 50 besteht, ist erlaubt: 

  • Kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen (max. 10 Personen) im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen.

Solange in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt eine stabile 7-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 besteht, ist erlaubt:

  • Individualsport maximal 5 Personen aus 2 Haushalten (4er Flights nur möglich, wenn max. zwei Haushalte zusammen spielen)

Vorbehaltlich des finalen Verordnungskontextes, bedeutet das, dass die Golfanlagen in Bayern ab dem 8. März für den Spielbetrieb unter Einhaltung der bestehenden Hygienekonzepte öffnen können. wenn sie in einem Landkreis liegen, bei dem die Inzidenz unter 100 liegt. 

Weitergehende Fragen (auch, ob zusätzliche Hygienemaßnahmen einzuhalten sind) können wir erst beantworten, wenn die schriftliche Verordnung der Bayerischen Staatsregierung (vsl. ab Samstag) veröffentlicht ist. 

Der Artikel wird aktualisiert, sobald es hier neue Informationen gibt.