Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Matti Schmid wechselt ins Profi-Lager

20.07.2021
Foto: The R&A

Nach einer erfolgreichen British Open im Royal St George’s gibt Matthias Schmid seinen Amateurstatus ab und wird Profi. Bei seinem letzten Turnier als Amateur erreichte er historisches: Er gewinnt als erster Deutscher die Silver Medal für den besten Amateur bei der British Open.

Es war ein Gänsehautmoment - nicht nur für Matthias Schmid selbst - auch für die deutschen Fans zuhause vor den TV-Geräten, als der deutsche Nachwuchs-Star vom GC Herzogenaurach den berühmten “Walk of Fame” zum 18. Grün bei der British Open beschritt. Tausende Fans jubelten ihm von den Rängen zu und applaudierten lautstark - die golfkundigen Fans schätzen vor allem die große Leistung von Schmid. Nach vier Runden im Royal St Geoge’s kam Matti Schmid mit zwei über Par als bester Amateuer ins Clubhaus und sorgt mit dem Gewinn der Silver Medal erneut für Schlagzeilen.

Durch eine Glanzrunde am Freitag von nur 65 Schlägen (-5) schaffte er seinen ersten Cut bei einem Major. Er trat bereits 2019 im Royal Portrush zum ältesten Major im Golf an, sowie zur US Open in Torrey Pines in diesem Jahr. Seine Finalrunde durfte Schmid an der Seite von Routinier Lee Westwood bestreiten und wurde am Ende auch von ihm beglückwünscht zu einer grandiosen Leistung. Seinen einzigen Kontrahenten am Wochenende Lin Yuxin konnte er am Sonntag auf Abstand halten. Der Chinese beendete das Turnier als geteilter 74. mit sechs über Par; der zweifache Europameister aus Bayern landete auf dem geteilten 59. Rang (+2). “Mir wurde gerade eine Liste an Namen genannt, die bereits die Silver Medal gewonnen haben und das macht mich sehr stolz, dass ich nun dazugehöre”, so Schmid, der sich nun zu Namen wie Tiger Woods, Rory McIlroy und Justin Rose gesellt.


Bereits am Montag vergangener Woche meldete Schmid seine Zugehörigkeit zur Challenge Tour; die gewonnenen Punkte zählen zu 10 Prozent auch auf der Challenge Tour. Ab dem heutigen Tage ist Schmid offiziell Professional und bleibt nun nach dieser Woche auf der Insel und darf sein Glück auf der Cazoo Open im Celtic Manor Resort versuchen.

Wir werden noch viel von dem 23-jährigen hören und der Bayerische Golfverband drückt ihm die Daumen und wünscht ihm viel Erfolg auf seinem weiteren Weg!