Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Zweiter deutscher Meistertitel für Fischer

30.08.2021
Foto: Föhlinger

Marie-Agnes Fischer vom Münchener GC spielt sich bei Wind, Böen und teils heftigem Regen zum zweiten Mal zum deutschen Meistertitel.

Vom 27. bis 29 August fanden im GK Lübeck-Travemünder die Deutschen Meisterschaften der Mädchen AK 16 statt. Mit von der Partie Marie-Agnes Fischer vom Münchener Golfclub und ihre Clubkollegin Annika Voll. Beide starteten mit einer 77er Runde ins Turnier und hatten gut zu tun, den Score an den kommenden Tagen zusammenzuhalten. Die schwierigen Wetterbedingungen mit viel Wind und teilweise heftigem Regen erlaubten kaum Runden unter Par. Dennoch war Fischer mit 71 Schlägen am Samstag und 72 Schlägen am Finaltag uneinholbar und holte sich nach drei Runden mit vier Schlägen Vorsprung (+1) ihren zweiten deutschen Meistertitel. 

Annika Voll notierte 77, 77 und 70 Schläge und sicherte sich mit fünf über Par den zweiten Platz vor Emilia von Glahn vom GC Hubbelrath mit +7. Lara Ok, ebenfalls vom Münchener GC, landete mit zehn über Par noch auf Rang Sechs. 

Zu den Ergebnissen AK 16 Mädchen 

Geteilter zweiter Rang für zwei Bayern

Bei den Jungen in der AK 18 sicherten sich aus bayerischer Sicht Martin Obtmeier vom GC Straubing und Korbinian Walther vom GC Habsberg einen Platz auf dem Treppchen. Beide kamen nach drei soliden Runden mit einem Gesamtergebnis von eins unter Par ins Clubhaus und teilten sich den zweiten Rang hinter Tom Haberer vom GC Hannover (-4). Maximilian Feistmantl vom Münchener GC platzierte sich mit fünf über Par Gesamtscore auf dem siebten Rang und feierte damit ein gutes Top-Ten-Ergebnis.

Ergebnisliste AK 18 Jungen

Bei den Mädchen in der Altersklasse 14 kämpfte sich Lena Marie Geier in die Top Ten des Leaderboards. Die Bad Griesbacherin notierte Runden von 82, 83 und 78 Schlägen und landete mit 243 Gesamtschlägen und 24 über Par auf dem geteilten neunten Rang. Mia Carlotta Hammerschmid gewann die Altersklasse mit 9 über Par (75, 74, 79 Schläge).

Bei den Jungen in gleicher Altersklasse 14 feierten gleich zwei bayerische Spieler eine Top-Ten-Platzierung. Valentin Fischer (GC Augsburg) und Michael Mayer (GC München Valley) platzierten sich mit 15 über Par nach drei Runden auf dem geteilten fünften Rang. Leonas Jung (GC St. Leon-Rot) sicherte sich souverän den Titel mit nur drei über Par. 

Philipp Macionga vom GC Augsburg erreichte in der AK 16 das beste bayerische Ergebnis. Mit nur zwei über Par nach drei Runden reichte es für den geteilten vierten Rang. Peer Wernicke (GC Hubbelrath) war nach einer 66er Finalrunde und fünf unter Par Gesamtergebnis uneinholbar. Lennard Roth (GC Wörthsee) kam auf Rang 7 (+5) und Ben-Gabriel Gratzl (GC Olching) kam mit nur einem Schlag mehr ins Clubhaus. Alles in allem ein erfolgreiches bayerisches Wochenende.  

Zu allen Ergebnissen auf golf.de

Lesen Sie auch: Marie-Agnes Fischer ist Regensburg Botschafterin