Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Glückliche Kids bei den BMW International Open

27.06.2022
Foto: BMW Golfsport
Foto: BMW Golfsport

Vom 23. bis 26. Juni fand im Golfclub München Eichenried die BMW International Open statt und der Bayerische Golfverband hatte einige Aktionen für die Jugend im Angebot. Zahlreiche Kids nutzten die Gelegenheit um ihren Vorbildern ganz nahe zu kommen.

Endlich waren wieder Zuschauer ohne Einschränkung erlaubt. Endlich konnte man Profigolf wieder live auf bayerischem Boden erleben. Der Bayerische Golfverband nutzte die Gelegenheit, um dem bayerischen Golfnachwuchs an den Sport heranzuführen und die Stars und Vorbilder ganz nah zu erleben. 

Bereits am Mittwoch im Vorfeld des Turniers hatten die frisch gebackenen Bayerischen Meister der Jugendklassen AK 14, 16 und 18 die Gelegenheit beim Pro-Am-Turnier teilzunehmen. Bei den Jungen durften Bjarne Murr (Münchener GC, AK14), Anton von L´Estocq (GC Feldafing, AK16) und Martin Obtmeier (GC Straubing, AK18) in der Vormittagsrunde mit Marcel Schneider auf die Runde gehen, ihm Fragen stellen und sich ein paar wertvolle Tipps geben lassen. Schneider selbst hat in Baden-Württemberg ebenfalls die Kaderlaufbahn absolviert und zeigte sich begeistert von den Leistungen der Youngsters.  Bei den Mädchen gingen Hannah-Lea Dürr (Bayerische Vize-Meisterin der AK14, Münchener Golf Club) und Ann-Katrin Krawinkel vom Golf Valley (Bronze-Gewinnerin der AK 18) an den Start. Sie durften mit Nico von Dellingshausen auf den Platz gehen. “Es war ein einzigartiges Erlebnis mit einem Pro auf diesem Platz zu spielen”, so Ann-Katrin Krawinkel über ihre Pro-Am-Erfahrung. 

“Schläfst du in FC-Bayern-Bettwäsche?”

Als Martin Kaymer gemeinsam mit Thomas Müller im Pro-Am die 18. Spielbahn entlang kam, waren die Kids schon ganz aufgeregt - denn sie wussten, dass ihnen gleich zwei erfolgreiche Sportler gegenüberstehen würden, die sie bisher nur aus dem Fernsehen kannten. Moderiert von Ralf Exel durften die Kinder den Stars ganz private Fragen stellen. Von Thomas Müller wollte man wissen, wie er nächtigt: “Schläfst du in FC-Bayern-Bettwäsche?” - Begleitet von großem Gelächter verneinte Müller. “Ich habe meine Bayern-Bettwäsche von früher zwar noch, aber die ist bei meinen Eltern zuhause im Schrank.” Kaymer zeigte dem Nachwuchs, dass es für sie genau der richtige Zeitpunkt ist mit Golf zu beginnen und dranzubleiben. “Ich habe im gleichen Alter begonnen zu spielen”, so der ehemalige Weltranglistenerste. Für die Kinder gab es am Ende noch ein Gruppenfoto zur gemeinsamen Erinnerung. 

Kids Days am Wochenende

Am Samstag und Sonntag hatte der Bayerische Golfverband die Golfanlagen dazu eingeladen mit ihren Jugendlichen auf das Turniergelände zu kommen. Pro sechs Jugendliche musste ein Betreuer mitgebracht werden. Die Kinder bekamen eine Golfkappe als Begrüßungsgeschenk und durften den ganzen Tag ihre Vorbilder auf dem Platz begleiten. Am Nachmittag fand jeweils noch ein Meet&Greet mit einem deutschen Profi statt; am Samstag nahm sich Marcel Siem ganz viel Zeit für die interessierten Kinder und gab Autogramme und machte Fotos mit den Kids. Am Sonntag kam Max Schmitt zu den Kids und beantwortete zahlreiche Fragen und nahm sich ebenfalls sehr viel Zeit für den Nachwuchs aus Bayern. 

Durch Aktionen wie diese ermöglicht es der Bayerische Golfverband den Kindern und Jugendlichen, die Stars hautnah zu erleben. “Dadurch entstehen Vorbilder und die Kinder stecken sich neue Ziele für ihre eigene Golfkarriere”, so Heidrun Klump, Geschäftsführerin des Bayerischen Golfverbands.