Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Bayerns Golf Nachwuchs auf Titeljagd

11.06.2019
Die Sieger und Platzierten der AK 16 und 18.
Die Bayerischen Meister der AK 12 und 14.

Die Bayerische Meisterschaft der Jungen wurde am vergangenen Wochenende in zwei Golfanlagen ausgetragen. Im GC Garmisch-Partenkirchen waren die Jungen der AK 12 und 14 zu Gast. Die AK 16 und 18 spielten im GC Erding-Grünbach. Als zusätzlichen Anreiz für den Titelgewinn winkten in den Altersklassen 14, 16 und 18 Startplätze für das Pro-Am der BMW International Open für die Bayerischen Meister.

In der AK 12 gewann Leopold Müller-Trunk aus dem GC Bayreuth mit 22 über Par den Bayerischen Meistertitel. Zweiter wurde Marc Gratzl aus dem GC Olching mit 24 über Par, vor Len Jeron Ohlsen aus dem GC Coburg Schloss Tambach mit 25 über Par.

Im Rennen um den Titel in der AK 14 duellierten sich der Vorjahressieger Tim Wiedemeyer aus dem Münchener GC und Philipp Macionga aus dem GC Augsburg. Beide spielten am Samstag eine Par Runde und gingen somit schlaggleich in die zweite Runde. Philip Macionga musste nur zwei Bogeys notieren, spielte an sonsten solide Pars und durfte sich mit einem Gesamtscore von zwei über Par am Ende über den Titel freuen. Schlaggleich auf Platz zwei lagen Simon Taubenberger aus dem Münchener GC und Tim Wiedemeyer. Das Computerstechen entschied zu Gunsten von Simon Taubenberger.

Im GC Erding-Grünbach spielten die Jungen der AK 16 und 18 um die Titel.

Bei den Jungen der AK 16 lagen nach der ersten Runde Felix Straub aus dem GC Olching und Jonas Pippereit aus dem GC München Eichenried mit einer Par Runde gleich auf. Am Sonntag holte dann Yannick Malik (Münchener GC), der am Vortag mit +1 auf Rang drei lag auf. Durch eine Runde von eins unter Par gelang ihm der Sprung auf Platz 1 und er sicherte sich somit den Bayerischen Meistertitel in der AK 16. Auch Felix Fässler vom Münchener GC spielte sich mit eins unter Par und einem Gesamtergebnis von zwei über Par auf den zweiten Platz. Felix Straub wurde mit fünf über Par dritter.

In der AK 18 gelang Benedikt Fischer vom Münchener GC ein Start-Ziel-Sieg. Eine Runde von zwei unter Par am Samstag ließ Fischer eine drei unter Par Runde am Sonntag folgen. Mit fünf unter Par sicherte er sich so den Sieg vor seinem Teamkollegen Felix Krammer, der mit Runden von eins unter Par und zwei unter Par zweiter wurde. Bronze ging an Viktor Krause aus dem GC Olching mit einem Gesamtscore von eins über Par.

Auch bei den Jungen dürfen sich Philipp Macionga, Yannick Malik und Benedikt Fischer über einen Startplatz beim Pro-Am der BMW International Open freuen.

 

Fotogalerie Mädchen

Fotogalerie Jungen