Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Der Aufschwung im Golf - mehr Golfer und besseres Image

04.02.2021
Foto: Deutscher Golf Verband

Der Deutsche Golf Verband veröffentlichte im Rahmen der Jahrespressekonferenz die aktuellen Zahlen und Fakten der Entwicklung im deutschen Golfsport.

Traditionell veröffentlicht der Deutsche Golf Verband (DGV) zu Beginn des Jahres die Golferzahlen des zurückliegenden Jahres. Trotz der sehr positiven Zahlen, blieben die ungehemmten Freudenausbrüche aus. "Wir haben es zum ersten Mal geschafft, die Anzahl der Austritte von Mitgliedern in Golfclubs duetlich zu reduzieren", gab sich Claus Kobold, Präsident des DGVs zufrieden.

Die positiven Meldungen im Überblick

Die Zahl der registrierten Clubmitglieder in Deutschland ist 2020 (Stichtag: 30. September 2020) um 1,4 Prozent gestiegen (jetzt 651.417 registrierte Mitgliedschaften), das ist der höchste Zuwachs seit 2012. Am 1. Januar 2021 kommt der DGV zum Jahresstart sogar auf ein Plus von 4,68 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Bayern sind 140.135 Golfer*innen registriert.

Golf wird jünger: Kinder und Jugendliche interessieren sich wieder mehr für Golf. In der Altersklasse bis 20 Jahre gibt es erstmals wieder deutliche Zuwächse. “Wir haben den Negativ-Trend gestoppt”, resümiert der Vorstand Sport Marcus Neumann.

Die Anzahl der nichtogranisierten Golfer ist auf rund 1,5 Millionen gewachsen und hat sich gegenüber der letzten Erhebung aus dem Jahr 2016 mehr als verdoppelt. 

Das Image des Golfsports hat sich ebenfalls deutlich verbessert. Der Anteil der Befragten, die Golf negativ beurteilten, ist geegnüber 2010 von 54 auf 26 Prozent gefallen.

Erstmals seit 2015 wird es in Deutschland wieder ein Challenge-Tour-Event geben. Hauptsponsor ist hier die Vereinigung clubfreier Golfer. Das Turnier findet vom 9. bis zum 12. September statt und ist mit einem Preisgeld von 200.000 Euro dotiert. Der Austragungsort steht noch nicht fest.

Die deutschen Damen haben sich im Profi-Bereich europaweit auf Platz zwei vorgearbeitet. Lediglich England ist noch vor Deutschland - weltweit befindet sich Deutschland auf Position acht. 

Die negativen Meldungen der Jahrespressekonferenz fallen eher gering aus:

Die Erfolge im Profisport der Herren blieben in 2020 aus. Hier fällt Deutschland zurück und die Top Ten im weltweiten Vergleich bleibt ein Fernziel. 

Außerdem war und ist die Einführung des World Handicap Systems zum 1. Januar 2021 ein Hindernislauf. "Es gab immer wieder Korrekturbedarf und wir werden letzte Ungereimtheiten beheben", so Kobold.

Golf&Gesundheit Golf&Gesundheit – Neue Angebote für Clubs & Golfer 

Beste Argumente mit dem Golfspiel zu beginnen 

Der Deutsche Golf Verband (DGV) hat im Rahmen des Projekts Golf&Gesundheit neue Angebote in Form von Leitfäden, Broschüren und Vorlagen entwickelt, die 2021 zum Einsatz kommen und vom Innovationspreis des DOSB gefördert werden. Das 2018 ins Leben gerufene Projekt Golf&Gesundheit liefert einen Mehrwert für alle Golferinnen und Golfer wie für die Golfclubs, aber auch die besten Argumente, um für den Golfsport zu werben und gesundheitliche Anreize zu bieten, mit dem Golfspiel zu beginnen. Zur Pressemitteilung 


Hier erfahren Sie alles über die DGV-Statistik 2020