Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Offener Brief von BGV-Präsident Arno Malte Uhlig

29.04.2020

                                                                                                              München, den 29.4.2020

 

Liebe Golffreunde,

Ihre Unruhe anlässlich der jüngsten Pressekonferenz des bayerischen Ministerpräsidenten kann ich verstehen. Gleichwohl bin ich noch ganz entspannt.

Zunächst hat der Ministerpräsident doch nur bestätigt, was jeder ohnehin weiß: die Einschränkungen bleiben grundsätzlich bestehen. Andernfalls wäre ab 4.5. alles wie vor dem Erlass der Allgemeinverfügung ohne jede Einschränkung. „Grundsätzlich“ heißt, es gibt Ausnahmen. Und hier vertraue ich immer noch auf die zahlreichen Gespräche, die ich mit Landtagsabgeordneten, darunter dem Fraktionsvorsitzenden der CSU und Innenminister Hermann geführt habe. Sie alle haben Verständnis für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes auf unseren Golfplätzen geäußert. Bedingung war und ist, dass sich die Pandemie nicht verschlimmert und die Ministerpräsidenten am Donnerstag die Wiederzulassung der Sportarten, die im Freien ausgeführt werden, beschließen.

Die Sportministerkonferenz hat am 20.4. bzw. 27.4. jeweils beschlossen, zunächst den Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport insbesondere von Vereinen wieder zu erlauben, sofern die Sportangebote unter freiem Himmel stattfinden, die Kontaktfreiheit des Sports gewährleistet ist, ein angemessener Abstand zwischen den Sportlern gewährleistet ist sowie die Einhaltung der auch sonst üblichen Hygienemaßnahmen.  Einzelne Sportarten werden ausdrücklich nicht genannt, entscheidend sei die Einhaltung der gesundheitspolitisch erforderlichen Maßnahmen. Sportspezifische Vorgaben müssten die Fachverbände entwickeln. Letzteres war übrigens ein Vorschlag von uns an den bayerischen Innenminister, der diese Anregung gerne berücksichtigen wollte.

Alle diese Vorgaben haben wir erfüllt und Ministerpräsident Dr. Söder wurde von mir über alle Einzelheiten informiert.  Er hat in einem seiner zahlreichen Interviews Golf insoweit neben Leichtathletik als problemlose Sportart bezeichnet.

Die Zeichen stehen doch eigentlich nicht schlecht. Aufregen können wir uns dann, wenn wir Genaueres wissen. Und dann, wenn wider Erwarten am Donnerstag kein weißer Rauch aufsteigt, gibt es ja noch den Rechtsstaat, der in solch schwierigen Zeiten seine Effizienz beweisen muss. Auch dafür sind wir vorbereitet.

Also üben wir uns weiter in Geduld, was übrigens eine gute Vorbereitung für die nächste Golfrunde ist.

 

In sportlicher Verbundenheit

Ihr

A.M. Uhlig

- Präsident -