Bayerischer Golfverband e.V.

Wird geladen...

Bayerische Meisterschaft Damen und Herren AK 30

19.06.2017
Die Sieger: Rachel de Heuvel, Slvia Wilms, Tanja Morant, Sebastian Rieger und Christopher Gassner

Straßlach dominiert

Die Bayerische Meisterschaft Damen und Herren AK 30, die von 17.-18. Mai im GC Olching stattfand, wurde von den Spielern des Münchener GC dominiert. Der böige Wind brachte selbst die Spieler mit plus Handicap zum Teil an ihre Grenzen.

Bei den Damen kämpften, wie erwartet, Dauersiegerin Dr. Tanja Morant, Silvia Wilms (beide Münchener GC) und Rachel de Heuvel vom GC Olching um den Meistertitel.  Das Duo aus dem Münchener GC startete mit jeweils sieben über Par in die Meisterschaft, dicht gefolgt von Lokalmatadorin Rachel de Heuvel, die nur einen Schlag mehr notieren musste.  Dr. Tanja Morant und Rachel de Heuvel erwischten  am Sonntag keinen guten Start und mussten beide je ein Triple-Bogey notieren. Nach den ersten neun Löchern führte Silvia Wilms, die eins unter für die Finalrunde lag. Doch auf den zweiten neun unterliefen der Münchnerin zu viele Fehler. Dr. Tanja Morant hingegen machte keine Fehler mehr, spielte nach vier über auf den ersten neun Par auf den zweiten neun und sicherte sich mit einem Gesamtscore von elf über Par den achten Meistertitel in der AK 30. Platz zwei ging an Sivia Wilms mit 14 über Par. Rachel de Heuvel vom GC Olching sorgte mit 19 über Par für die einzige „Nicht-MGC-Medaille“.

Bei den Herren ging am Samstag Sebastian Rieger vom Münchener GC mit fünf über in Führung, gefolgt von Constantin Spies aus dem GC Bad Tölz (sechs über) und Heinie von Michaelis aus dem GC Wörthsee (sechs über).  Auch die Herren kämpften am Sonntag mit den schweren Bedingungen in Olching, so dass sich das Feld noch ordentlich durchmischte. Lediglich Sebastian Rieger blieb unbeeindruckt und spielte nach seiner Runde von fünf über am Samstag eine sieben über am Finaltag. Mit zwölf über Par und fünf Schlägen Vorsprung sicherte sich der Strasslacher seinen ersten Meistertitel in der AK 30. Auch seine Teamkollegen holten am zweiten Tag noch mal richtig auf. Christopher Gassner spielte sich mit insgesamt 17 über Par auf den Silberrang und Maximilian Lacher machte mit insgesamt 19 über Par den Dreifachsieg für den München GC perfekt.